1) Bratwurst-Kartoffel-Pfanne mit Gemüse


8 große

Bratwürste

500 g

Pellkartoffel(n), gekochte, vom Vortag

1 Stange/n

Lauch

3

Paprikaschote(n), rot


Butterschmalz für die Pfanne

1 Becher

Sauerrahm, nach Gusto


Salz und Pfeffer aus der Mühle

etwas

Kümmel

Zutaten für 4 Portionen


Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten

Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Den Lauch in Ringe und die Paprikaschoten in Streifen schneiden.


Die Bratwürste in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Pfanne im Butterschmalz knusprig braun braten, dann aus der Pfanne nehmen. Im Bratwurstfett die Kartoffeln goldgelb braten, dann den Lauch zugeben und zum Schluss die Paprikastreifen, sie sollten noch knackig bleiben. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Kurz vor dem Servieren die Bratwurststücke dazugeben.


Dazu gibt es eine Schüssel mit knackigem Blattsalat.


Tipps: Wer möchte, kann die Bratwurstpfanne mit einem Klecks cremig gerührten Sauerrahms genießen. Auch andere Gemüsesorten passen gut dazu.




2) Grobe Bratwurst in Senf - Sahne – Sauce


8 Stück(e)

Bratwurst, grobe

500 ml

Sahne

½ Glas

Senf


Zucker


Cayennepfeffer


Paprikapulver

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten

Zuerst die groben Bratwürste von allen Seiten mit Senf bestreichen. Dann die Würste scharf anbraten. Wenn die Würste von allen Seiten schön angebraten sind, aus der Pfanne nehmen und in mundgerechte Stückchen schneiden. Wieder in die Pfanne geben und kurz weiter braten. Danach Sahne hinzugeben, einkochen lassen und mit Cayennepfeffer, Paprikapulver und Zucker abschmecken.


Dieses Gericht ist nach Wunsch erweiterbar mit Peperoni, Zwiebeln und weiteren Gewürzen.


Das Ganze kann man mit Nudeln, aber auch mit Kartoffeln servieren.





3) Bratwurst mit Apfel- und Zwiebelgemüse

750 g

Kartoffel(n)

400 g

Zwiebel(n)

600 g

Äpfel (am besten rote Apfelsorten)

500 g

Bratwurst

30 g

Butter

150 ml

Milch


Öl zum Braten


Salz


Majoran

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten

Die Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser kochen.


Die Zwiebeln schälen, halbieren und dann in feine Streifen schneiden. Die Äpfel schälen, entkernen, vierteln und in feine Scheiben schneiden.


Öl in einer Pfanne erhitzen und zuerst die Zwiebelstreifen darin bei mittlerer Hitze andünsten, bis sie ganz leicht Farbe angenommen und an Volumen verloren haben. Dann die Apfelscheiben dazugeben und so lange dünsten, bis die Apfelscheiben weich sind und ebenfalls leicht Farbe angenommen haben. Das Apfel-/Zwiebelgemüse mit Salz und Majoran würzen und zur Seite stellen.


In einer anderen Pfanne die Bratwürste braten.


Die fertigen gekochten Kartoffeln abgießen und mit Milch und Butter zu einem lockeren Kartoffelpüree verarbeiten. Alles auf Tellern anrichten und heiß servieren.






4) Kohlrabi-Karotten Topf mit Bratwurst

2 große

Kohlrabi

2 große

Karotte(n), (Möhren)

4

Bratwürste, (würzig)

½ Liter

Gemüsebrühe

1

Würfelzucker

1 Schuss

Essig


Salz


Muskat

10 g

Butter

1 EL

Mehl

600 g

Kartoffel(n)

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten

Kohlrabi und Karotten schälen und auf dem Gemüsehobel in gleichgroße Stifte hobeln. Vom Kohlrabi einige junge Blättchen beiseitelegen.

In einem großen Topf Gemüsebrühe mit 1 Stück Würfelzucker, etwas Salz und einem Schuss Essig zum Kochen bringen. Die Gemüsestifte darin ca. 9 Minuten bissfest kochen. Gemüse und in einem Sieb abschütten und die Gemüsebrühe auffangen.


Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden und in einem extra Topf wie Salzkartoffeln zubereiten.


In einer Pfanne die Bratwürste herzhaft anbraten. Herausnehmen und in kleine Stücke schneiden.


Nun im großen Topf 10 g Butter zerlassen, 1 EL Mehl hinzufügen und mit dem Schneebesen glatt rühren. Nach und nach mit der Gemüsebrühe ablöschen bis eine sämige Konsistenz der Soße entsteht. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Dann die Gemüsestifte, die fertigen Kartoffelwürfel und Bratwürste hinzugeben und kurz köcheln lassen.

Zum Schluss alles noch mit etwas jungem Kohlrabigrün bestreuen.



5) Buntes Bratwurst-Gulasch mit Pilzen


5 Stiele

Majoran

3

Paprikaschote(n), bunt gemischt

200 g

Champignons

4

Bratwürste

1 Dose

Pizzatomaten mit Basilikum

150 ml

Gemüsebrühe

125 ml

Schaschliksauce

2 EL

Öl


Salz und Pfeffer


Paprikapulver

Zutaten für 4 Portionen


Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten

Majoranblätter abzupfen und die Hälfte der Blätter hacken. Die Paprikaschoten putzen, waschen und in Stücke schneiden. Die Pilze putzen und halbieren. Die Bratwürste in Scheiben schneiden.


Öl in einer Pfanne erhitzen und die Wurstscheiben darin braten. Paprika und Pilze dazugeben und unter Wenden ca. 4 Minuten braten. Mit Pizzatomaten, Brühe und Schaschliksauce ablöschen. 8 - 10 Minuten köcheln lassen. Gehackten Majoran dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.


Das Gulasch anrichten und mit den übrigen Majoranblättern garnieren.


Dazu schmeckt Baguette.



Reispfanne mit Champignons und grober Bratwurst


1 Beutel

Langkornreis

3

Lauchzwiebel(n)

10 große

Champignons, braun

150 ml

Gemüsebrühe

2

Bratwürste, grobe

1 Schuss

Sahne

1 Schuss

Weißwein, optional

1 Becher

Crème légère


Salz und Pfeffer


Öl

Zutaten für 2 Portionen


Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten

Den Langkornreis nach Packungsanweisung gar kochen.


Zwischenzeitlich Lauchzwiebeln und Champignons säubern und klein schneiden. Das Brät aus den Bratwürsten drücken und kleine Klößchen daraus formen.


Öl in einer Pfanne erhitzen und die Brätklößchen einige Minuten rundherum anbraten, dann Lauchzwiebeln und Champignons dazugeben und weiter braten. Salzen und pfeffern. Mit einem Schuss Weißwein und der Gemüsebrühe ablöschen und bei reduzierter Hitze etwas einkochen lassen. Einen Schuss Sahne, die Crème légère und kurz danach den Reis unterrühren und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Schmeckt auch sehr gut mit Schupfnudeln anstelle von Reis.

🐄
🐖

Willkommen, hier bekommen Sie alle Informationen zu unseren Produkten. Qualität steht für uns im Vordergrund.